projekt|schmiede

Die Projektschmiede gemeinnützige GmbH ist überwiegend als Träger verschiedener geförderter Projekte im Bereich Kultur, Jugend und Demokratiebildung aktiv. Über die geförderten Projekte hinaus bietet sie unterschiedliche Dienstleitungen für Dritte an.
Gemäß Förderbedingungen musste für einige geförderte Projekte ein Eigenteil erbracht werden. Zudem wurden die üblichen Verwaltungskosten einer Gesellschaft - wie der Projektschmiede gGmbH - nur zu einem geringen Teil über Fördergelder abgedeckt. Üblicherweise betreiben vergleichbare Gesellschaften hierfür einen Geschäftsbetrieb, über den diese Kostenteile dargestellt werden können. Leider gelang es der Projektschmiede gGmbH nicht, einen eigenständigen und tragfähigen Geschäftsbetrieb in der Art aufzubauen, dass diese Kosten nachhaltig gedeckt werden können. Gemäß der Umsatz- und Ertragsplanung hätte die Umsetzung der für 2018 vorbereiteten Projekte somit zwangsweise zur Überschuldung sowie Zahlungsunfähigkeit der Gesellschaft und damit zur Insolvenzreife geführt.
Da mit Eintritt der Zahlungsunfähigkeit auch alle geförderten Projekte gefährdet gewesen wären, haben sich die Geschäftsführung der Projektschmiede gGmbH, gemeinsam mit dem Gesellschafter dazu entschlossen, den Geschäftsbereich der geförderten Projekte einzustellen, um die geförderten Projekte rechtzeitig wieder frei geben zu können. Damit konnte zumindest die Gefährdung der Projekte verhindert werden. Die Projektschmiede gGmbH wird dennoch einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen müssen. Es wird ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung angestrebt, um gegebenenfalls doch noch bestehende Sanierungsmöglichkeiten nicht im Vorfeld auszuschließen. Zu diesem Zweck wurde die erfahrene Unternehmensberatung Kaluza Consult GmbH aus Dresden hinzugezogen.


Unsere Kontaktdaten:

Projektschmiede gemeinnützige GmbH
Bautzner Straße 22 HH, 01099 Dresden
Tel.: 0351 - 320 156 12
Fax: 0351 - 320 156 99

info@projektschmiede.net